Förderprogramm RKP / 

ACHTUNG: Das Verfahren zum Einreichen der Projektdatenblätter wird ab diesem Jahr geändert: Die Projektdatenblätter können nur noch online ausgefüllt und abgeschickt werden.
>> Online-Projektdatenblatt

 
 
 
 

Was ist "regionale kulturpolitik"?

Das Programm der Regionalen Kulturpolitik, kurz RKP, will die zehn Kulturregionen Nordrhein-Westfalens dabei unterstützen, sich auch im zusammenwachsenden Europa zu profilieren und ihre ­Attraktivität und Identität nach innen und außen zu stärken.
Die Kommunikation und Kooperation zwischen Kulturschaffenden und den Kulturverantwort­lichen in Regionen und Land soll initiiert oder intensiviert werden. Hierbei will das Land ­Nordrhein-Westfalen helfen, indem es vorhandene Kräfte und Ressourcen bündelt und vernetzt. Auf diese Weise sollen kulturelle Aktivitäten und Angebote gesichert und verbessert werden.
Kultur soll im Kontext mit anderen Aufgabenfeldern wie Stadtentwicklung, Tourismus, Wirtschaft, Sport, Denkmalschutz u. a. stehen, um die kulturellen Möglichkeiten stärker als bisher auch in diese Bereiche hineinzutragen – nicht zuletzt, um neue Partner zu gewinnen.

Haben Sie noch Fragen? Sprechen Sie uns einfach an!
Unter Kontakt finden Sie den Ansprechpartner Ihrer Koordinierungsstelle.

welche kriterien sollte ihr projekt erfüllen?

Die Regionale Kulturpolitik fördert vorrangig Projekte und ­Maßnahmen, die das erarbeitete Kulturprofil der Kulturregion mittragen.

Ihre Checkliste:

  • das Kulturprofil der Region berücksichtigen
  • Kooperationspartner suchen
  • ausgeglichenen Finanzierungsplan aufstellen
  • überörtliche/überregionale Marketingmaßnahmen entwickeln
  • Nachhaltigkeit sichern

Schaubild: Die einzelnen Schritte der Antragsstellung

was müssen sie bei der antragsstellung beachten? das a und o: vergessen sie nicht die antragsfrist!

  • Das Gremium der jeweiligen Region berät anschließend über die eingegangenen Projekt-Datenblätter. In den regionalen Gremien erfolgt eine Förderempfehlung an das Land Nordrhein-Westfalen bzw. eine Ablehnung oder Nachqualifizierung.

  •  Sie werden so schnell wie möglich über das Ergebnis informiert.

wo erhalten sie die antragsunterlagen?

Das Projekt-Datenblatt muss online ausgefüllt und abgeschickt werden.
Für das >> Online-Projektdatenblatt bereiten Sie zwei Teile vor:

a) das Projektkonzept

b) den Finanzierungsplan

Sollte für Ihr Projekt eine Förderempfehlung ausgesprochen worden sein, dann muss der sog. Zuwendungsantrag bis zum 30.11.* bei der entsprechenden Bezirksregierung eingegangen sein. Den Zuwendungsantrag erhalten Sie über die zuständige Bezirksregierung.

was geschieht im falle einer positiven empfehlung?

  • Reichen Sie bis zum 30.11.* einen Zuwendungsantrag bei der zuständigen Bezirksregierung ein. Das Antragsformular erhalten Sie auf der Internetseite Ihrer Koordinierungsstelle und bei der zuständigen Bezirksregierung.
  • Mit der Umsetzung Ihres Projektes dürfen Sie erst beginnen, wenn Sie den Bewilligungsbescheid der Bezirksregierung (im Frühjahr des kommenden Jahres) erhalten haben.
    Ausnahme: Sie beantragen einen „vorzeitigen Maßnahmebeginn“. Wenden Sie sich hierzu an Ihre zuständige Bezirksregierung.
    Bitte beachten Sie die Allgemeinen Nebenbestimmungen und lesen Sie den Bewilligungsbescheid gründlich durch.
  • Verwenden Sie das Ministeriums-Logo mit dem Zusatz „Gefördert durch“ sowie - wenn möglich - das Logo der jeweiligen Kulturregion in allen Medien und Pressemitteilungen.
  • Wir freuen uns über eine aktive Zusammenarbeit und bitten Sie, die jeweilige Bezirksregierung und uns bezüglich aller Änderungen „auf dem Laufenden“ zu halten und bei Schwierigkeiten rechtzeitig mit uns Kontakt aufzunehmen.
  • Nach Ablauf des Projektes reichen Sie einen Verwendungs­nachweis bei Ihrer Bezirksregierung ein.

Jedes Projekt kann maximal für die Dauer von drei Jahren und höchstens dreimal gefördert werden. Ausnahmen werden nur dann ausgesprochen, wenn das Land Nordrhein-Westfalen eine besonders hohe Förderwürdigkeit anerkennt.

* Hinweis: In der Kulturregion Ruhrgebiet können Anträge der freien  Szene aus dem gesamten Gebiet des Regionalverbands Ruhr eingereicht werden. Bitte beachten Sie, dass die Abgabefristen für Anträge aus der Kulturregion Ruhrgebiet abweichen können. Die Abgabefristen werden auf der Internetseite der Bezirksregierung Arnsberg veröffentlicht.

Regionale Kulturförderung des LVR

Sollten Sie Projekte im Rheinland (betrifft die Regionen Aachen, Bergisches Land, Niederrhein oder Rheinschiene) initiieren wollen, erhalten Sie >> hier weiterführende Informationen zu dem Förderprogramm "Regionale Kulturförderung" des Landschaftsverband Rheinland (LVR).

Sie befinden sich hier:Förderprogramm RKP /