Die Kulturregionen / Bergisches Land / 

Kulturregion Bergisches Land

flüsse, klangräume und querdenker

Das Bergische Land bietet neben dem Naturerlebnis Urbanität mit einer starken freien Kunst- und Kulturszene, einem breiten Kulturangebot, einer vielfältigen Museumslandschaft und ausgeprägten Stärken im Musikbereich.

Das Bergische Land ist eine Einheit von Kultur- und Naturraum. Zu ihr gehören die Städte Wuppertal, Remscheid und Solingen sowie der Kreis Mettmann, der Rheinisch-Bergische und der Oberbergische Kreis.
Im Bergischen Land entwickelte sich frühzeitig die Kleineisen-, Papier- und Textilindustrie. Hohe Niederschläge und ein starkes Gefälle zum nahen Rhein boten günstige Bedingungen für die Nutzung der Wasserkraft, die von der Industrie gebraucht wurde.
Die einzelnen Orte spezialisierten sich bei der Produktion, zum Beispiel Solingen auf Schneidwaren- und Wuppertal auf die Textilherstellung. In Ratingen entstand die erste Textilfabrik auf dem Kontinent – jetzt ein Industriemuseum. Die Stätten der Kleinindustrie sind heute ganz besondere Erlebnisräume, in denen Natur, Technik und Geschichte verschmelzen.
Die waldreiche, bergige Landschaft fördert die kleinteilige Struktur des Bergischen und prägt die Menschen. Wegen der schwierigen Verkehrswege mussten sie für ihre technischen, gesellschaftlichen und kulturellen Belange eigenständige Lösungen finden. Dadurch ist das Bergische Land eine Region der Erfinder und Tüftler: Der Taschenschirm, das Aspirin und die Röntgenstrahlen beispielsweise wurden hier entwickelt.
Der in dieser Region ansässige Tagebau für Kalkstein benötigte Arbeiter aus anderen Ländern. Sie brachten neue Denkanstöße ins Bergische, Querdenken war und ist angesagt.


Wissenswertes

Das Neandertal war Fundstelle des Neandertaler-Skeletts und ist heute ein Naherholungsgebiet mit einem international bedeutenden Museum der Menschheitsgeschichte. / Pina Bausch hat das Tanztheater neu erschaffen. Das von ihr gegründete Tanztheater Wuppertal Pina Bausch gastiert weltweit. / Die Müngstener Brücke ist seit 1897 die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands und ein Beispiel für bergischen Konstruktions- und Erfindungsreichtum.
Regionale Spezialitäten: Bergische Kaffeetafel (Rosinenstuten mit Milchreis, Schwarzbrot mit Quark und Waffeln mit Zucker oder Kirschen), Panhas (gebratene Blutwurst)

Kontakt

Koordinationsbüro der Kulturregion
Bergisches Land c/o Kreis Mettmann 
Büro: Goldberger Str. 30, Büro: U10
40822 Mettmann
Postanschrift: Düsseldorfer Straße 26 
40822 Mettmann


Meike Utke 
Tel.: 02104 / 99 - 20 71 
E-Mail: info@kultur-bergischesland.de

Website der Region


GREMIEN

Der Kulturfachrat begleitet die inhaltliche Richtung
der Regionalen Kulturpolitik im Bergischen Land und setzt mittelfristige Arbeitsschwerpunkte. Der Kultur­beirat berät über die eingehenden Projekt-Datenblätter und entscheidet über die Förderempfehlungen. Beide Gremien werden von den sechs Gebietskörperschaften des Bergischen Landes besetzt.

kulturprofil

Netzwerk Bildende Kunst: vernetzt in Projekten Akteure und Orte der Bildenden Kunst
Klangräume: Beide Aspekte des Begriffs können thematisiert werden: Musik, Klänge im weitesten Sinne und die reizvollen Räume: Naturorte, Denkmäler, urbane Plätze.
Aktionsraum Freie Szene: stärkt die freie Kultur und entwickelt neue Kulturformate


Termine | Events

Region Bergisches Land  | 06.04.2017

Netzwerktreffen

Region Bergisches Land

Keine Angst vor der Antragstellung

Sie befinden sich hier:Die Kulturregionen / Bergisches Land /